Home  |  Kontakt  |  Impressum  Facebook  YouTube


  
 




 

03.12.2015: Chancenstiftung vergibt 1000. Nachhilfe-Stipendium

Meva (10 Jahre) aus Frankfurt: „Jetzt freue ich mich endlich wieder auf die Schule!“

 

Chancenstiftung vergibt 1000. Nachhilfestipendium. Von links nach rechts: Dr. Susanne Edel, Leiterin des Lerncenters Frankfurt und Nachhilfelehrerin von Meva; Cornelia Wolff, Leiterin der Chancenstiftung; Meva, Stipendiatin der Chancenstiftung; Dr. Christoph Börsch, Gründungsstifter und Vorstandsvorsitzender der Chancenstiftung, Ärztlicher Leiter und Geschäftsführer der MVZ für Zytologie und Molekularbiologie Frankfurt GbR (CytoMol)


Frankfurt am Main, 3. Dezember 2015 – Die Chancenstiftung – Bildungspaten für Deutschland vergibt seit 2009 Nachhilfestipendien an motivierte Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien. Eine der 1.000 Stipendiaten wurde nun vorgestellt – die kleine Meva aus Frankfurt.


Ein schöneres Weihnachtsgeschenk kann es für die Zehnjährige nicht geben: Endlich muss sie keine Angst mehr haben vor der Schule, denn nun unterstützt sie die Chancenstiftung mit einem Nachhilfestipendium beim Lernen. „Ich freue mich riesig über das Stipendium. Ich möchte später Schriftstellerin werden und Bücher mit Geschichten für Kinder schreiben“, erzählt Meva. „Dafür brauche ich gute Noten, das schaffe ich alleine nicht.“
Die Kosten für den Nachhilfeunterricht finanziert die Chancenstiftung mithilfe von Bildungspaten. Für ein Jahr bekommt der Stipendiat die Möglichkeit, in einer kleinen Gruppe und mit professioneller Hilfe seine Wissenslücken aufzuholen sowie sein Lernverhalten zu verbessern.


Die Erfolge der Chancenstiftung können sich sehen lassen: Zwei Drittel der Stipendiaten verbessern ihre Schulnoten. Sie haben gelernt, Texte flüssig zu lesen und Rechenaufgaben selbstständig zu lösen. Die Förderung steigert darüber hinaus ihr Selbstwertgefühl und stärkt die Motivation, aus eigener Kraft ihre Ziele zu erreichen. Die Schüler haben wieder Spaß an der Schule, freuen sich über ihre Erfolge und blicken zuversichtlich in die Zukunft. „Deutschland braucht selbstbewusste und starke Jugendliche, die sich aktiv für den Aufbau und Erhalt unserer Gemeinschaften engagieren“, sagt Dr. Christoph Börsch, Gründungsstifter und Vorstandsvorsitzender der Chancenstiftung. „Ich bin der festen Überzeugung, dass alle motivierten Mädchen und Jungen in Deutschland einen guten Schulabschluss erreichen können und sollen – unabhängig von ihrer Herkunft oder vom Geldbeutel der Eltern.“

Dank der Unterstützung von Privatpersonen, Unternehmen und prominenten Persönlichkeiten wie unter anderem Daniela Schadt, Lebensgefährtin des Bundespräsidenten Joachim Gauck, konnte die Stiftung bereits 1.000 sozial benachteiligte junge Menschen in ganz Deutschland fördern.

Bildnachweis: Chancenstiftung, Peter Habermehl

 

 


Zur Übersicht