Chancenstiftung | Kindern Bildung spenden

Unsere Spendenmöglichkeiten im Überblick

„Ich mag die Schule gerne und ich will auch gute Noten bekommen, um meine Ziele zu erreichen. Ich würde gerne Kinderärztin werden. Ich habe sechs Geschwister und kann meine Aufgaben zu Hause nicht alleine erledigen, besonders in diesem Lockdown“, schreibt Shireen, 16 Jahre alt. „Ich wohne derzeit in einem Kinderheim und kann mir Nachhilfe nicht leisten“, schreibt Felicitas, 17 Jahre alt. „Meine Eltern können nicht so gut Deutsch. Wenn mein Bruder und ich Hilfe bei den Schularbeiten brauchen, können sie uns leider nicht immer helfen“, erzählt Paris, 8 Jahre alt. So wie unseren Stipendiatinnen Shireen, Felicitas und Paris geht es vielen Kindern und Jugendlichen in Deutschland. 2,8 Millionen junge Menschen sind hier laut einer Studie der Bertelsmann Stiftung von Armut und Ausgrenzung betroffen. Eine Spende kann diese Kinder und Jugendlichen dabei unterstützen, ihre Träume dennoch zu verwirklichen.  

Spende für Bildung – so können Sie helfen

Millionen Kinder und Jugendliche in Deutschland träumen von einer besseren Zukunft. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen sie eine gute Bildung erhalten. Diese setzt mit dem Schulabschluss den Grundstein für junge Menschen, eine Ausbildung oder ein Studium zu beginnen und somit ein selbstständiges und selbstbestimmtes Leben führen zu können. Jedes Kind und jeder Jugendliche sollte die Chance auf Bildung haben – unabhängig vom Gehalt der Eltern oder der sozialen Herkunft. Durch soziales Engagement und regelmäßige Spenden für Kinder und Jugendliche kann zusätzlicher Nachhilfeunterricht finanziert werden.

Wichtig: Spenden in Deutschland 

Einer Caritas-Studie zufolge verlassen in Deutschland wieder mehr Jugendliche das Bildungssystem ohne Schul- oder Ausbildungsabschluss. Die Chancenstiftung setzt sich deshalb für eine chancengerechte Bildung in Deutschland ein und verbessert die ungleichen Bedingungen von Kindern und Jugendlichen. Dazu bietet die Stiftung benachteiligten Kindern Bildungsstipendien an, die ihnen ein Jahr lang den wöchentlichen Nachhilfeunterricht finanzieren. Im professionellen und intensiven Unterricht werden die individuellen schulischen Probleme der Kinder angepackt. Die Schülerinnen und Schüler gewinnen durch die Nachhilfe außerdem neues Selbstvertrauen, überwinden ihre Prüfungsangst und erlernen eine strukturierte Arbeitsweise, die sie auf ihrem weiteren Weg zum Schulabschluss unterstützt. 

Jetzt spenden – Spendenmöglichkeiten bei der Chancenstiftung

Spenderinnen und Spender haben verschiedene Möglichkeiten, für Bildung zu spenden und Kindern und Jugendlichen zu helfen. Egal welcher Beitrag in das Projekt der Chancenstiftung fließt, jede Spende tut etwas Gutes und unterstützt junge Menschen, die sich in der Schule verbessern möchten. Bereits kleine Beträge können weniger privilegierte Familien dabei unterstützen, beim Thema Bildung nicht wegschauen zu müssen, sondern ihr Kind zu fördern: 

– Mit 28 Euro kann eine Woche (2 Termine à 90 Minuten) zielgerichteter Nachhilfeunterricht finanziert werden.

– Mit 56 Euro können einem Kind in Deutschland sechs Stunden intensive Lernförderung angeboten werden.

– Mit 110 Euro können Spender einem Kind einen Monat lang den Nachhilfeunterricht finanzieren.

– Mit 1.320 Euro kann eine Bildungspatenschaft übernommen werden, die es einem Kind ermöglicht, über ein Jahr lang zweimal wöchentlich intensiven Nachhilfeunterricht in Anspruch zu nehmen.

Spenden Sie jetzt! 

In der Corona-Pandemie müssen Kinder aus ärmeren Familien mehr leiden denn je. Auf engem Wohnraum und ohne die notwendige Ausstattung war und ist erfolgreiches Homeschooling für viele von ihnen nur schwer möglich. Spenden für Bildung helfen dabei, diese Situation zu entschärfen – und Mädchen und Jungen wieder Hoffnung zu geben. Egal wie hoch Ihre Spende ausfällt, jeder Betrag hilft dabei, Kindern eine bessere Bildung zu bieten. Die Chancenstiftung konnte bereits über 1.600 Stipendiatinnen und Stipendiaten helfen, ihre Noten zu verbessern und damit ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu steigern. 

Bildungspate werden – so helfen Sie einem Kind in Deutschland 

Als Bildungspate fördern Sie mit einer Spende von 1.320 Euro ein Jahr lang den Nachhilfeunterricht eines Kindes. Diesem Kind wird somit die Möglichkeit gegeben, seine schulischen Probleme in den Nachhilfestunden anzugehen. Ihre Spende trägt auf diese Weise dazu bei, die Bildung des Kindes zu verbessern und seine Familie zu entlasten.

Etwa die Hälfte der Bildungspatenkinder verbessert sich um mindestens eine Zeugnisnote. Die intensive fachliche Betreuung und das Lernen in Kleingruppen tragen außerdem entscheidend zur persönlichen Entwicklung der Schülerinnen und Schüler bei. So werden ihnen im Nachhilfeunterricht soziale Kompetenzen vermittelt, die sowohl für ihre berufliche Zukunft als auch für das alltägliche gesellschaftliche Leben grundlegend sind. Informieren Sie sich auch hier über die Erfolge der Chancenstiftung.

Spenden für Bildung – ein Brief, der glücklich macht 

Wenn Sie sich für eine Bildungspatenschaft entscheiden, sendet Ihnen Ihr Patenkind zu Beginn und Ende seiner Nachhilfezeit einen Brief zu. Darin erzählt es, was bei ihm noch nicht so gut funktioniert: etwa, dass die Eltern viel arbeiten müssen und nicht bei den Hausaufgaben helfen können. Die Kinder schreiben aber auch davon, was sie glücklich macht und welche Träume und Ziele sie motivieren. Als Bildungspate wissen Sie so, welche jungen Menschen Sie unterstützen und welchem Kind oder Jugendlichen Sie nicht nur Bildung, sondern gleichzeitig auch ganz viel neue Hoffnung schenken. So wie Emre. Er schreibt zum Abschluss seines Bildungsstipendiums: „Die Förderung in der Nachhilfe hat mich sehr gut unterstützt und meine Eltern sind sehr stolz auf mich. Ich bedanke mich wirklich sehr für die Unterstützung und werde weiter hart an mir arbeiten!“. Wenn das kein guter Grund ist, jetzt Bildung zu spenden