Über uns

Seit 2009 engagieren wir uns für eine bessere Bildung von motivierten Kindern und Jugendlichen aus einkommensschwachen Familien. Uns ist es wichtig, Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg in ein eigenständiges und verantwortungsvolles Leben zu begleiten und sie frühzeitig zu fördern.

Stiftungsvorstand

Der Stiftungsvorstand verwaltet die Stiftung. Ihm obliegt insbesondere die Verwaltung des Stiftungsvermögens, die Vergabe der Mittel der Stiftung und die Erstellung des Jahresberichtes und der Jahresabrechnung.

Dr. Christoph Börsch

Gründungsstifter und Vorstand, Ärztlicher Leiter und Geschäftsführer des MVZ für Zytologie und Molekularbiologie Frankfurt GbR (CytoMol)

  • "In Deutschland wurde nach dem Zweiten Weltkrieg eine enorme Wiederaufbauarbeit geleistet und wir brauchen eine möglichst große Zahl qualifizierter und leistungsbereiter Deutscher für seinen Erhalt und seine weitere Entwicklung. "


    "Die Demographie allerdings zeigt eine Abnahme der Bevölkerung. Wir haben eine zunehmende Zahl an Kindern mit Migrationshintergrund, die die geringer werdenden Geburtenzahlen unserer eigenen Bevölkerung ausgleichen helfen. Die große Mehrheit der Kinder mit Migrationshintergrund als auch der Kinder, die in deutschstämmigen Familien geboren werden, gehört bildungsfernen Schichten an. Die Chancenstiftung versucht bürgerliches Engagement von Einzelpersonen und Firmen zu wecken und zu koordinieren, um für diese Kinder die Chancen auf ein erfolgreiches Leben und Erwerbsleben in unserer Gesellschaft zu verbessern."

Stiftungsleitung

Die Stiftungsleitung koordiniert alle Tätigkeiten der Stiftung und ist Ansprechpartner für Kooperationspartner und Stipendiaten.

Cornelia Wolff


  • „Es ist unsere Pflicht, jedem Kind den Einstieg in ein erfülltes, gesundes und glückliches Leben zu ermöglichen. Nicht in jeder Familie gibt es hierzu die nötigen Voraussetzungen. In Deutschland ist eine gute Schulbildung leider noch immer vom Einkommen der Eltern abhängig. Die Chancenstiftung verhilft benachteiligten Kindern und Jugendlichen zu ihrer Chance auf eine gute Ausbildung. Jedes Mädchen und jeder Junge, dem wir diese Förderung geben, ist ein Fortschritt und für mich sowohl Freude als auch Ansporn, noch mehr Menschen zu ermutigen, Förderer der Chancenstiftung zu werden.“

Stiftungsrat

Der Stiftungsrat berät den Vorstand beim Abschluss von Rechtsgeschäften, beschließt die Geschäftsordnung, erlässt Richtlinien für die Vergabe von Stiftungsmitteln und unterrichtet das Kuratorium über die Fördertätigkeit der Stiftung.

Dr. Christoph Börsch

Gründungsstifter und Vorstand, Ärztlicher Leiter und Geschäftsführer des MVZ für Zytologie und Molekularbiologie Frankfurt GbR (CytoMol)

  • "In Deutschland wurde nach dem Zweiten Weltkrieg eine enorme Wiederaufbauarbeit geleistet und wir brauchen eine große Zahl qualifizierter und leistungsbereiter Deutscher für seinen Erhalt und seine weitere Entwicklung."


    "Die Demographie allerdings zeigt eine Abnahme der Bevölkerung. Wir haben eine zunehmende Zahl an Kindern mit Migrationshintergrund, die die geringer werdenden Geburtenzahlen unserer eigenen Bevölkerung ausgleichen helfen. Die große Mehrheit der Kinder mit Migrationshintergrund als auch der Kinder, die in deutschstämmigen Familien geboren werden, gehört bildungsfernen Schichten an. Die Chancenstiftung versucht bürgerliches Engagement von Einzelpersonen und Firmen zu wecken und zu koordinieren, um für diese Kinder die Chancen auf ein erfolgreiches Leben und Erwerbsleben in unserer Gesellschaft zu verbessern."

Frank Joachim Mayer

Gründungsstifter und Seniorpartner der Kanzlei LDM Lehner Dänekamp & Mayer Rechtsanwälte Steuerberater

  • "Die Rechtsanwaltskanzlei LDM Lehner Dänekamp & Mayer ist eine wirtschaftsrechtlich
    ausgerichtete, national und international agierende Anwaltskanzlei mit Büros in Heidelberg, Düsseldorf und Hamburg. "


    "Wir bauen auf Werte wie Integrität, Loyalität, Zuverlässigkeit und Fachkompetenz. Mit diesen Werten bestehen wir im Wettbewerb und gewinnen das Vertrauen unserer Mandanten. Grundvoraussetzung für unsere fachliche Kompetenz ist die fundierte Ausbildung aller unserer Mitarbeiter. Deshalb bedeutet Bildung für uns Zukunft - Zukunft für uns selbst, für unsere Familien und Mitarbeiter und für unser Land.

    Aus dieser Verantwortung heraus haben wir die Chancenstiftung mit ins Leben gerufen. Nach dem Grundsatz des Forderns und Förderns ist es uns ein Anliegen, leistungswilligen jungen Menschen aus sozial schwachen oder bildungsfernen Schichten Zugang zu Bildung zu verschaffen und sie dadurch in die Lage zu versetzen, Verantwortung zu übernehmen für sich selbst, für ihre Familien und für die Gesellschaft, in der wir miteinander leben und die wir miteinander gestalten wollen."

Tobias Klostermann

Gründungsstifter und Vorstand der ecoblue AG Finanz- und Unternehmensberatung

  • "Bereits seit 2009 gibt die ecoblue ag nicht nur Hochschulabsolventen, sondern auch jungen Menschen ohne Universitätsabschluss die Chance auf eine qualifizierte Ausbildung und einen erfolgreichen Start ins Berufsleben."


    "Leider fehlt es vielen jungen Menschen - gerade jenen aus einkommensschwachen Gesellschaftsschichten - zu Beginn ihrer Berufsausbildung an wichtigen Grundkenntnissen, Qualifikationen und Werthaltungen, die nötig sind, um den Anforderungen eines modernen Unternehmens der Finanzdienstleistungsbranche gerecht zu werden. Als Mitbegründer der Chancenstiftung ist es der ecoblue AG deshalb ein wichtiges Anliegen, Kindern und Jugendlichen den Zugang zu begleitenden Bildungsmaßnahmen zu ermöglichen. Mit unseren Bildungspatenschaften helfen wir Kindern und Jugendlichen aus einkommensschwachen Familien, ihre schulischen Leistungen zu verbessern und Lernschwächen zu überwinden. Denn damit können wir junge Menschen ganz konkret und persönlich auf ihrem Lebensweg unterstützen, damit sie trotz erschwerter Rahmenbedingungen erfolgreich in ihre berufliche Zukunft starten können. Das hilft Kindern unmittelbar, kommt unserem Unternehmen mittelfristig zugute und stärkt den Standort Deutschland grundsätzlich."

Johannes Hopfen

Stiftungsratsmitglied der Chancenstiftung und Unternehmensberater

  • „Es gibt so viele Kinder in Deutschland, die den unbedingten Willen haben, Leistung in der Schule zu bringen, um mit einem Schulabschluss in den Arbeitsmarkt zu treten. Viele davon haben aber keine Unterstützung von zu Hause, weil die Eltern aus bildungsfernen Schichten kommen oder die finanziellen Mittel fehlen. Unser Ziel ist es, gemeinsam Verantwortung zu übernehmen, um gleiche Chancen im Bildungssystem zu erreichen, unabhängig von sozialer und kultureller Herkunft.


    finanziellen Mittel fehlen. Unser Ziel ist es, gemeinsam Verantwortung zu übernehmen, um gleiche Chancen im Bildungssystem zu erreichen, unabhängig von sozialer und kultureller Herkunft. Die Chancenstiftung hat in den letzten Jahren mit viel Arbeit gezeigt, wie man bedürftigen Kindern mit Nachhilfe zum schulischen Erfolg verhelfen kann, um ihnen berufliche Chancen zu ermöglichen und Perspektiven aufzuzeigen. Es muss ein Bewusstsein dafür geschaffen werden, dass der Grat zwischen zukünftigen Steuerzahlern und staatlichen Leistungsempfängern sehr schmal ist. Das Engagement der Chancenstiftung hilft jedem bedürftigen Kind unmittelbar und stärkt somit auch den Standort Deutschland. John F. Kennedy sagte einst: "Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung, keine Bildung.“

Dr. Ralf Jochem

Stiftungsratsmitglied der Chancenstiftung
Gesellschafter des MVZ für Zytologie und Molekularbiologie Frankfurt GbR (CytoMol)

  • "Es sind vor allem die Kinder der Migranten, die trotz eines normalen Intellektes in unserem Bildungssystem schon früh stranden. Die Eltern sind zu oft weder wissensmäßig noch finanziell in der Lage, ihnen die geringe aber notwendige schulische Hilfestellung zu geben."


    "Diese Kinder werden in die Sonder- und Förderschulen durchgereicht und haben dann nie mehr eine Chance, im Wettbewerb einen Arbeitsplatz in unserer hochtechnisierten Wirtschaft zu erlangen. Deshalb sind wir gut beraten nach einem Kapital zu schürfen, was als Intelligenz in den Hirnen vieler junger Menschen versteckt liegt und nur geweckt und geschult werden muss. Ein kleiner Einsatz von Mitteln heute an der richtigen Stelle ist ein riesiger Hebel für den Ertrag in unserer Gesellschaft morgen.
    Hier setzt die Chancenstiftung an. Wir unterstützen junge Menschen dabei, ihren beruflichen Weg zu gehen – unabhängig von ihrem familiären Hintergrund."

Heike Cipura

Stiftungsratsmitglied und kaufmännische Assistentin

  • „Für Kinder ist eine gute Schulausbildung nicht nur wichtig, um frei über ihren Beruf entscheiden zu können. Sie entwickeln in der Schule auch ihren sozialen Umgang und lernen, Verantwortung zu übernehmen.“


    „Bildung ist leider auch in Deutschland noch immer in großem Maß abhängig von der Herkunftsfamilie. Eine Reihe von Familien kann ihre Kinder nur wenig fördern und keinen Nachhilfeunterricht ermöglichen, da die finanziellen Mittel nicht ausreichen.
    Nachhilfestipendien der Chancenstiftung können in solchen Fällen mithelfen, dass motivierte und wissbegierige Kinder einen guten Schulabschluss machen. Sie setzen damit das Fundament für ein selbstverantwortliches und zufriedenes Leben. Dafür setze ich mich gerne ein.“

Kuratorium

Das Kuratorium beruft die Stiftungsratsmitglieder, nimmt den jährlichen Bericht des Stiftungsrats entgegen und berät die Stiftung in Aspekten der Öffentlichkeitsarbeit sowie in der Entwicklung von Projekten. Das Kuratorium besteht aus den Gründungsstiftern sowie folgenden weiteren Persönlichkeiten:

Jens Pohlmann

Geschäftsführer PROCONTUR Individuelle Produkte aus Feinblech GmbH

  • "Wir sind ein international agierendes Unternehmen, das sich im Bereich des Mittelstandes erfolgreich positioniert hat. "


    "Aus Gesprächen und Projekten mit Kunden und auch aus persönlichen Erfahrungen wird immer deutlicher, dass sich die nachwachsende Generation in einigen Bereichen nicht so entwickelt, wie es für die Gesellschaft, die Familien und auch die Unternehmen notwendig ist. Hier einen Ansatzpunkt zu finden, war unsere Intention. Mit der Chancenstiftung sehen wir die Möglichkeit, uns aktiv in die Entwicklung einzubringen und diese positiv zu beeinflussen. Wir möchten Menschen den Zugang zu Bildung ermöglichen, die aus verschiedenen Gründen diesen bisher nicht hatten. Nur durch ausreichende Bildung können die nachfolgenden Generationen ihre Verpflichtung wahrnehmen (fördern und fordern) und damit eine aktive, gestalterische Rolle in der Gesellschaft einnehmen."

Fetzi Baur

B.B.K.Fotografie, Lichtbildner und Präsident des Kiwanis-Clubs Stuttgart e. V.

  • "Der Kiwanis-Club Stuttgart e. V. unterstützt die Chancenstiftung, um der Benachteiligung von Kindern aus einkommensschwachen Familien entgegenzuwirken. "


    "Mit Bildungsstipendien wird diesen Kindern und Jugendlichen trotz der erschwerten Rahmenbedingungen in ihrem sozialen Umfeld die Chance auf eine erfolgreiche Schulbildung und einen guten Start in die berufliche Zukunft geschenkt."

Tina Aigner

Aigner Immobilien GmbH

  • "Unsere Verantwortung geht weit über die eigene Haustür hinaus. Wenn es uns selbst gut geht, gehört es zu unserer unbedingten Pflicht, auch denen zu helfen, die in Not geraten sind."


    "Wir müssen sie auf ihrem Weg in eine bessere Zukunft unterstützen. Als Kuratoriumsmitglied der Chancenstiftung ist es der Aigner Immobilien GmbH deshalb ein großes Anliegen, Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien in ihrer Schulausbildung zu fördern. Denn die Kinder von heute sind die Zukunft von morgen."

Matthias Behr

  • "Als ehemaliger Leistungssportler weiß ich, dass mehr zum Erfolg gehört als Disziplin und Begabung. "


    "Am wichtigsten sind Menschen, die einen begleiten und bei der Realisierung der persönlichen und beruflichen Ziele unterstützen. Gerne engagiere ich mich daher für die Chancenstiftung – denn es gibt zahlreiche bedürftige Kinder und Jugendliche, die eine hohe Motivation für eine Verbesserung ihrer Bildungssituation besitzen!"

Einladung zur Jubiläumsveranstaltung

„10 Jahre AUFWIND GEBEN“

Liebe Freunde und Förderer,
seit zehn Jahren halten wir Kurs: Mit unseren Bildungsstipendien geben wir Mädchen und Jungen aus armen Familien die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen und Ziele zu verwirklichen. Heute laden wir Sie zu einem besonderen Abend ein, um gemeinsam das 10-jährige Jubiläum zu begehen:

am Freitag, den 6. September 2019 um 19:00 bis ca. 21:30 Uhr
im Gästehaus der Goethe-Universität, Frauenlobstraße 1, in 60487 Frankfurt.

Treffen ehemaliger StipendiatInnen
Podiumsgespräch „Was war deine Chance?“ mit prominenten Gästen
Moderation Cécile Schortmann (HR, 3Sat)
Gemeinsames Abendessen
Versteigerung einer handsignierten Zeichnung des bekannten Karikaturisten Jürgen Tomicek
Musikalische Begleitung durch Helen Hoffmann und SwingToGo

Bitte geben Sie uns Bescheid, ob Sie mit an Bord kommen werden. Nutzen Sie hierfür am besten den Antwortbogen oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@chancenstiftung.de. Wir freuen uns darauf, Sie zu begrüßen.

 

Dr. Christoph Börsch
Gründungsstifter und Vorstand

Das große Ziel im Blick:

Chancengleichheit für alle

Die Chancen sind ungleich verteilt: In Deutschland leben immer mehr Kinder, die bildungsfernen Schichten angehören oder in finanziell schwierigen Verhältnissen aufwachsen. Genau dadurch sind sie von Anfang an benachteiligt.

Unsere Mission ist es, alle Kinder zu wertvollen Stützen unserer Gesellschaft zu machen.

 

Immer mehr Kinder benötigen Nachhilfe

  • Privater Nachhilfeunterricht gehört heute zum Schulalltag. Wer sich das nicht leisten kann, wird abgehängt. Chancengleichheit sieht anders aus.
  • Deshalb vergeben wir seit 2009 Nachhilfestipendien an motivierte Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien.

 

 

 

Downloads

Melden Sie sich für den Stiftungs-Newsletter „Chancenbrief“ an:

 

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.
Da ist wohl etwas schief gelaufen!

Hier können Sie unseren aktuellen Newsletter einsehen.
Erhalten Sie aktuelle Informationen zu unserer Arbeit und der unserer Unterstützer. Der Newsletter erscheint viermal im Jahr.
Die Chancenstiftung garantiert, dass persönliche Daten mit äußerster Sorgfalt behandelt und sicher gespeichert werden. Wir geben keine Daten an Dritte weiter. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.
© chancenstiftung.de / 2018
Top