Kind des Monats

Die Chancenstiftung vergibt Bildungsstipendien an Kinder aus einkommensschwachen Familien. Motivierte Schüler erhalten damit ein Jahr lang zweimal wöchentlich professionellen Nachhilfeunterricht in ihrer Region. Die Geschichten einiger unserer Stipendiaten erzählen wir hier.
Anna, 16 Jahre
Nicht unterkriegen lassen, Anna!

Durch längere Krankheit versäumte Anna viel Unterrichtsstoff. Doch die 16-Jährige ist motiviert, sich nicht abhängen zu lassen.

Ilyas, 8 Jahre
Mit der Chancenstiftung ab in die Dritte!

Ilyas ist in der zweiten Klasse und versetzungsgefährdet. Doch so leicht gibt der 8-Jährige nicht auf…

Alisa, 13 Jahre
Endlich nicht mehr ausgelacht werden

Alisa wird in der Schule für ihre schlechten Noten ausgelacht, daran will sie jetzt etwas ändern.

Karam, 13 Jahre
Bauingenieur trotz Hörschädigung

Karam ist wissbegierig und hoch motiviert, aber er leidet seit der Flucht an einer Hörschädigung. Sein Ziel: Bauingenieur.

Lena, 13 Jahre
Halbwaise möchte Menschen helfen

Lenas Vater ist vor fünf Jahren gestorben. Seitdem lebt sie gemeinsam mit ihren zwei Brüdern bei der alleinerziehenden Mutter.

Omar, 12 Jahre
Nach Krieg und Flucht: Zahnarzt werden

Omar überlebte drei Jahre Krieg in Syrien, bevor die Familie nach Deutschland floh. Nun hat er Probleme in Deutsch und Englisch.

Janine, 17 Jahre
Klassensprecherin will Ausbildungsplatz

Den Ausbildungsplatz hat Janine bereits in Aussicht. Nun muss sie den Realschulabschluss schaffen.

Leonie, 11 Jahre
Alleinerziehende Mutter schwer erkrankt

Leonie lebt zusammen mit vier Geschwistern bei ihrer alleinerziehenden Mutter, die an Brustkrebs erkrankt ist.

Mikael, 9 Jahre
Kleiner Stürmer will aufs Gymnasium

Mikael ist 9 Jahre, stammt aus einer afghanischen Familie und will den Übergang aufs Gymnasium schaffen.

Pascal, 16 Jahre
Trotz Krankheit
gute Ausbildung erlangen

Pascal ist 16 Jahre alt, nierenkrank und lebt seit sechs Jahren in einer Wohngruppe, der Kontakt zur Mutter ist abgebrochen.

Golsuma, 13 Jahre
Berufswunsch Krankenschwester

Golsuma geht in die 6. Klasse der Grundschule. Sie lebt mit ihren Eltern und fünf Geschwistern in einem Flüchtlingsheim.

Mohamed Junior, 13
Angst vor Klassenarbeiten

Mohamed hat Angst vor Klassenarbeiten. Er möchte sein Abitur machen, um später einmal in einer Bank zu arbeiten.

Reyhane, 11
Berufswunsch Polizistin

Reyhane lebt seit zwei Jahren mit ihrer Familie in Deutschland. Sie malt gerne und springt gerne mit dem Springseil. Die Elfjährige hat besonders in Englisch Probleme.

Laura, 12
Mit besseren Noten zum Abitur

Laura ist 12 Jahre alt. Sie lebt mit ihrer alleinerziehenden Mutter und ihrer jüngeren Schwester zusammen und spielt gerne Geige. Nur in Mathe benötigt sie dringend Hilfe.

Selin, 9
Sie möchte Tierärztin werden

Selin hat besonders in Mathematik große Probleme und benötigt dringend Nachhilfe, um den Wechsel auf das Gymnasium zu schaffen.

Nejla, 11
Dem Traumberuf ein Stück
nähergekommen

Nejlas Leistungen reichten nicht für den Besuch des Gymnasiums. Da sie nach dem Abitur studieren möchte, müssen ihre Noten besser werden.

Aljoscha, 8
Mit Mathe zu den Geckos

Aljoscha liebt Sport. Mathe fällt ihm nicht so leicht, deshalb braucht er Nachhilfe. Ein außergewöhnliches Interesse treibt ihn an.

Sidar, 11
Schritt für Schritt zum Studium

Mathematik und Englisch waren Sidar ein Graus. Obwohl der Junge wusste, dass gute Noten und Hausaufgaben die Voraussetzung für ein Studium sind, spielte er lieber Gitarre.

Sibel, 12
Die Mathe-Zensur verbessern

Eigentlich geht die Zwölfjährige gern zur Schule, aber seit dem Klassenwechsel hat Sibel sich in Mathematik um zwei Noten verschlechtert.

Eda, 15
Endlich wieder Vertrauen in sich selbst

Eda hat ihr Ziel, sich in Mathematik um mindestens eine Note zu verbessern sogar übertroffen. Die 5 auf dem Zeugnis wurde aufgrund ihres großen Ehrgeizes durch eine strahlende 2 ersetzt.

Linda, 10
Linda hat Großes vor

Linda geht in die vierte Klasse. Sie hat große Probleme in Deutsch. Sie wünscht sich nichts sehnlicher als ein tolles Zeugnis.

Daniel, 11
Wieder Spaß am Lernen

Als vor zwei Jahren Daniels Vater starb, war das ein harter Schlag für den heute Elfjährigen. Eigentlich wollte er nach der Grundschule auf eine Realschule wechseln, doch seine Noten wurden drastisch schlechter.

© chancenstiftung.de / 2018
Top